Rene Ratz

geb. 27.02.1999

 

Im Jahr 2014 fahre ich für das MB-motors-racing Team auf einer Kawasaki KX85.


Ich bestreite den Alpencup (ca. 8 Rennen).
Zusätzlich besuche ich ein paar Rennen zur Schönenbergmeisterschaft.

Fotos --> Drück mich

 


 

 

Rennberichte 2014

 

Am  05. April ging es auf nach Kaltenbach im Tirol zum Saisonstart zum Alpencup.

Am Samstag startete ich mit meiner 85er bei der 125er Klasse.

Beim Zeittraining schaffte ich die 7. schnellste Zeit in der Gruppe A.

Im ersten Lauf belegte ich den 7ten Rang.

Der zweite Lauf lief noch ein bisschen und ich belegte den 6ten Rang. Somit holte ich mir den 6 Gesamttagesrang.

 

Am Sonntag ging es dann zur Sache und im Zeittraining setzte ich meine Kawasaki auf die 2te Position.

Im ersten Lauf bog ich als 6ter in die erste Kurve und konnte mich dann noch bei leichtem Regen auf den 2ten Platz vorarbeiten.

Der zweite Lauf verlief nicht so reibungslos. Nach einem Überholmanöver auf einem Doppelsprung geriet ich zu weit an den Rand der Piste und mein Vorderrad knickte im losen Untergrund ein, somit war der Überschlag  perfekt.

Dann begann die Aufholjagd . Von Platz 27 konnte ich mich bis auf den 6ten Rang vorkämpfen.

Somit belegte ich den 4ten Gesamttagesrang.

 

Am 10. Mai ging es zum traditionellen Motocross nach Oberriet.

Dort gewann ich das Zeittraining und beide Rennläufe souverän.

 

Am 17. Mai ging es zur ÖM nach Weyer in Oberösterreich.

Im Zeittraining regnete es noch sehr stark. Trotz nicht rund laufendem Motorrad fuhr ich auf den 14ten Startplatz.

Im ersten Lauf regnete es nur noch leicht. Nach einem schlechten Start ging ich noch 3-mal zu Boden, aber ich fuhr vom 21ten auf den 6ten Rang nach vorne.

Im zweiten Lauf war der Start etwas besser, und ich kämpfte mich ohne Brille nach der 4ten Runde bis auf den 3ten Rang nach vorne, und 2 Runden vor Schluss rutschte mir mein Vorderrad weg und kam zu Sturz und musste 2 Plätze einbüßen. Somit Rang 5 im zweiten Lauf.

Somit belegte ich im Tagesklassement Rang 5.

 

Am 24. Mai ging es nach Kundl in Tirol zum internationalen Alpencup.

Am Samstag fuhr ich bei der 125er Klasse mit und konnte mich im Zeittraining in die schnellste Klasse qualifizieren..

Am Sonntag ging es dann zur Sache. Im Zeittraining erreichte ich die 4 . schnellste Zeit.

Im ersten Lauf mißglückte mir der Start und konnte mich vom 25. Rang auf den 7. Rang nach vorne kämpfen.

Im zweiten Lauf war der Start nicht viel besser und ich musste mich wieder nach vorne kämpfen, und kam noch auf den 6ten Rang.

Tagesklassement Rang 6 (von 33 Startern.)

 

In der ÖM liege ich  in der Jahresliste auf Rang 5.

Im internationalen Alpencup belege ich den Rang 3.

 

 

Am Sonntag den 08. Juni ging es nach Möggers zum Heimrennen.(Alpencup)
Beim Zeittraining fuhr Rene die schnellste Zeit.


Im ersten Lauf hatte er einen sehr guten Start, aber in der zweiten Kurve kam er bei einem Überholmanöver von der
Strecke und landete im Fangnetz. Mit einer halben Minute Rückstand zum Starterfeld begann die Aufholjagd.
Er erkämpfte sich knapp hinter dem 3Platzierten den 4ten Platz.
Beim zweiten  Start bog er als erster in die Startkurve ein und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr ab.
Tagesklassement :  Rang 3


Im Jahresklassement konnte er sich auf Rang 2 verbessern.
      
Am Samstag den 14. Juni ging es nach Rietz zur ÖM.
Das Zeittraining verlief sehr gut, und er fuhr mit seiner Kawasaki auf die 3te Position.
Voll motiviert ging es zum ersten Lauf.


Der erste Start verlief nicht so gut und eine Aufholjagd begann.
In der ersten Runde machte er schon 7 Plätze gut, doch bei der stark bewässerten Strecke machte er noch einen Abflug neben die Strecke und eine neue Aufholjagd begann.
Von Rang 26 konnte er sich noch auf Rang 10 vorarbeiten.


Mit einer Wut im Bauch ging es dann zum 2ten Lauf.
Nach einer Kollision beim zweiten Start musste er sich wieder nach vorne kämpfen.
Die ersten paar Runden konnte er seinen Rhythmus nicht finden, dann ging es aber besser und er fuhr noch bis auf Rang 8 nach vorne.
Endergebnis des Tages Rang 9.

Am 28. Juni ging es nach Feldkirch zur Schweizer Jugendmotocrossserie.


Das Zeittraining fuhren die 85er mit der 150er Klasse (49 Starter gesamt.)
Dort belegte er Rang 9. In seiner Klasse fuhr er die 2 schnellste Zeit.
Da das Reglement vorschreibt das nicht mehr als 40 Starter starten dürfen wurden die Klassen getrennt, und aus Zeitgründen je nur ein Lauf gefahren.
So gingen 27 Fahrer der Klasse 85ccm an den Startbalken.
Der Start verlief nicht sehr gut, und er bog als 17ter in die erste Kurve.
Und schon wieder begann eine Aufholjagd.
In der dritten Runde lag er schon auf Rang 2.
Aber der Führende Schweizer Ronny Utzinger hatte schon einen zu großen Vorsprung.


Somit belegte er den 2ten Tagesrang.

In nächster Zeit steht ein intensives Starttraining auf dem Programm.

Am  27. September ging es nach Lüsen zum Alpencup.

Im Zeittraining fuhr er die 2.schnellste Zeit.

Beim ersten Start lag er nach der ersten Runde auf Rang 5, er kämpfte sich bis auf den dritten Platz.

Beim zweiten Start musste er einer Startkollision ausweichen und lag in der ersten Runde auf Rang 7, aber er kämpfte sich wieder nach vorne auf den vierten Platz.

Somit belegte er in der Tageswertung den 3. Rang.

 

Am 11. Oktober ging es zum Finalrennen nach Kundl.

Im Zeittraining fuhr er die 4.schnellste Zeit.

Der erste Lauf verlief sehr gut und er belegte den 3. Rang.

Der zweite Lauf verlief recht gut, er konnte trotz einem kleinen Fehler den 4. Rang belegen.

Somit belegte er in der Tageswertung den 3. Rang.

 

In der Jahreswertung belegt er beim internationalen Alpencup den 3. Rang.

Bei der Österreichischen Meisterschaft  belegt er den guten 7. Rang. Somit der viertbeste Österreicher.

Qualifikation beim ADAC- MX- Masters in Holzgerlingen.

Top 5 Platzierungen bei anderen MX-Veranstaltungen.

 

In seiner 85ccm Saison fuhr er 23 Rennen.

Nächstes Jahr fährt er auf einer Kawasaki KX 125 beim internationalen Alpencup, Österreichische Meisterschaft und einige S.A.M. Rennen in der Schweiz.

 

Rene bedankt sich bei allen Sponsoren, ohne die er diesen Sport in diesem Ausmaß nicht betreiben könnte.

 

 


 

 

  • Ratz_Rene_April_2014Ratz_Rene_April_2014
  • Rene_ratz_14_1120Rene_ratz_14_1120
  • Rene_ratz_14_1147Rene_ratz_14_1147
  • rene_ratz_2014_N1489rene_ratz_2014_N1489
  • rene_ratz_2014_N1490rene_ratz_2014_N1490
  • rene_ratz_2014_N1523rene_ratz_2014_N1523
  • rene_ratz_2014_N1525rene_ratz_2014_N1525

Meine schönsten Erfolge bisher:

2011
Schweizer Meister in der Jugendmotocross-Serie

2010
Alpencup 2. Platz  (65ccm)
Schönenbergmeisterschaft 11. Platz

2009
Rheintalcup 2. Platz (65ccm)
Alpencup 8. Platz

2008
Rheintalcup 1. Platz (50ccm)
Wolfcup 2. Platz
Alpencup 7. Platz

2007
Rheintalcup 5. Platz (50ccm)


 

 

Mofarennen 2019

07.09.2019

Noch



Countdown
abgelaufen
off_roader_krumbach_eisrennen_samstag_sonntag_600.jpg
Unsere Sponsoren
Steurer Montagen Krumbach
Danke.. ohne euch ginge es nicht...
340407
HeuteHeute29
GesternGestern68
diese Wochediese Woche29
diesen Monatdiesen Monat2312
AlleAlle340407
Best 29.12.2014-528
IP: 54.81.150.27
UNITED STATES
US
Gäste 13

Copyright © 2014-2018 by Off-Roader-Krumbach. All Rights Reserved.